ProfilSchuleLünen
Friedhofstr. 4
44536 Lünen

Tel.: 0231 / 87 07 87
Fax: 0231 / 72 87 178
info@profilschuleluenen.de
<< April 2019 >>
  Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
> 1 2 3 4 5 6 7
> 8 9 10 11 12 13 14
> 15 16 17 18 19 20 21
> 22 23 24 25 26 27 28
> 29 30  1  2  3  4  5
Sie befinden sich hier:  Startseite / Rollstuhltraining

Rollstuhltraining

Das Rollstuhltraining an der ProfilSchuleLünen  

Das Rollstuhltraining findet jedes Jahr im zweiten Halbjahr des 8. Jahrgangs in Absprache mit der AWO Zeche Minister Achenbach in Brambauer statt. Seit vielen Jahren begleiten unsere Schülerinnen und Schüler die Rollstuhlfahrer des Seniorenheims zu Veranstaltungen in Brambauer (z.B. Brami Frühlings- und Herbstfest, Weihnachtsmarkt). Die Idee einen Rollstuhlführerschein zu machen ergab sich im Wahlpflichtunterricht Haushaltslehre. Die SuS erarbeiteten Berufsfelder im hauswirtschaftlichen und sozialpflegerischen Bereich, insbesondere den Beruf der Altenpflege.   

Inzwischen wird das Rollstuhltraining unabhängig vom Wahlpflichtunterricht für alle interessierten Sus des 8. Jahrgangs durchgeführt. Das Training umfasst 3 Teile:  

1. Die theoretische Einführung : Aufbau des Rollstuhls, Unterschiede in der Ausstattung, Sicherheitsvorkehrungen, Umgang mit dem Insassen  

2. Die Praxis : Dieser Teil findet vor der AWO und in der näheren Umgebung statt. Die SuS üben an Bordsteinkanten und unebenen Gehwegen die Rollstuhlfahrer sicher zu transportieren. 

3. Die  Reflexion: Zurück in der Schule erzählen die SuS von ihren Erfahrungen 
 

In der 2. Phase lernen die SuS nicht nur etwas über die richtige Technik des Rollstuhlschiebens, sondern ganz entscheidend auch soziale Kompetenz. Erst in der Reflexion wird ihnen bewusst, dass sie sehr viel Verantwortung für einen Mitmenschen übernehmen. Für manche SuS ist es ein befremdliches Gefühl, andere haben bereits im familiären Umkreis Erfahrungen gemacht. Weiterhin erfahren sie, wie es ist die Verantwortung für sich selbst an jemanden abzugeben und versetzen sich somit leichter in die Lage des Senioren.  

Am Ende des Schuljahres wird den SuS zusammen mit dem Zeugnis ein Rollstuhlführerschein ausgehändigt. Das Angebot wird von den ihnen gut angenommen. Um die 40 SuS pro Jahrgang melden sich für das Training an, das in mehreren kleinen Gruppen stattfindet. Diejenigen, die das Training absolviert haben, haben bis zur 10. Klasse die Möglichkeit die Senioren auf Ausflügen und zu Veranstaltungen zu begleiten. 

P. Lucas-Thorp 




ProfilSchuleLünen (Städt. Gemeinschaftshauptschule Brambauer) - Alle Rechte vorbehalten